Das beste Tape - masking tape

Donnerstag, 2. Januar 2014 4 Beautiful Beats
Hallihallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr hattet tolle Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gekommen. Nun haben wir schon 2014. Wow!!!

In meinem Adventskalender konntet ihr Tapes gewinnen. Allerdings nicht so tolles wie dieses hier. Man merkt gewaltig den Unterschied, ob man für eine rolle ein paar Cent oder ein paar Euro zahlt, aber das lohnt sich.

Schon vor Dezember habe ich Post von masking tape bekommen. Man kann die Tapes reißen, beschriften und super in vielen verschiedenen Variationen verwenden. Unten zeige ich euch, was ich damit alles gemacht habe.

Davor aber noch ein wichtiger Aspekt: bei mt kann man sich sicher sein, dass weder Kinderarbeit noch irgendwelche schlimmen Arbeitsbedingungen etc. eine Rolle spielen. Theoretisch kann jeder beim Hersteller "Kamoi" in Japan vorbeischauen.
 
 
Nun zu meiner Kreativität :D Übrigens: auf www.mt-maskingtape.com findet ihr viele Infos und tolle Ideen. Diese wurden mir auch in einer kleinen Broschüre mitgeliefert.
 
 
Zunächst habe ich mir ein einfaches Glas/Teelichtglas gekauft.
Dies habe ich dann nach und nach mit dem Tape beklebt. Man kann das natürlich ganz unterschiedlich machen: schön strukturiert, oder kreuz und quer, einfarbig oder ganz bunt...

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.



 
Wie ihr hier seht, überlappen sich meine Tape Streifen etwas. Ich finde das aber nicht schlimm, da der Kerzenschein dadurch unterschiedlich stark durchdringt und das ein schöner Effekt ist. Wen das aber stört, der kauft sich einfach ein gerades Glas ohne Wölbungen. :-)

 
Eine weitere Möglichkeit ist, einfach kleine Akzente zu setzen. In der Küche habe ich alle Griffe mit einem Streifen gepunktetem Masking Tape überklebt.
Das ist simpel, ganz leicht zu entfernen, aber sieht trotzdem total gut aus!

 
Nun zu der Idee, die mir besonders gefällt. Wir haben in unserem Wohnzimmer eine Glastüre, an der bisher nichts hing oder klebte.
Das ist natürlich gefährlich. Also habe ich mir die Tapes geschnappt und zwei Streifen gezogen.
Das sieht super schön aus und ist gleichzeitig ein Schutz.


 
Ich hoffe euch gefallen meine Ideen, wie ich das Tape eingesetzt habe.
Der Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Und nun möchte ich euch ans Herz legen, einmal ein original Masking Tape zu kaufen.
Lasst euch selbst davon überzeugen und entdeckt die Möglichkeiten, die ihr habt.

Zu kaufen gibt es sie zum Beispiel auf www.japanwelt.de oder www.tapefactory.de
 


Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine coole Idee. Ich schau mich mal online um, damit kann man einiges machen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das Teelichtglas jetzt nicht so, aber die 2. Idee ist super!

    Nein, ich habe das Video nicht gelöscht :) Das freut mich zu hören und es hört sich nicht doof oder so an :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Ideen! Liebste Grüße deine Wiebke von wolkenamhorizont.blogspot.de

    AntwortenLöschen